Klimaanlage fürs Büro: Was beachten?

Klimaanlagen im Büro – so bewahren Sie auf der Arbeit stets einen kühlen Kopf

Der Sommer kommt und die Temperaturen steigen – eine Nachricht, die vielen Arbeitnehmern schon beim Hören den Schweiß ins Gesicht treibt. Wer nicht zu den Glücklichen zählt, deren Büro mit einer Klimaanlage ausgestattet ist, für den wird die Arbeit Sommer für Sommer besonders belastend. Aber ein Klimagerät im Büro ist kein Hexenwerk. Doch welche Typen von Klimaanlagen lassen sich unterscheiden und was sollte bei der Entscheidung beachtet werden? Der folgende Artikel gibt Aufschluss darüber.

Das erfahren Sie in diesem Artikel

  • Für Arbeitnehmer: Es gibt kein Recht auf eine Klimaanlage im Büro
  • Welcher Klimaanlagen-Typ ist für da Büro sinnvoll?
  • Produktivitätssteigerung: Darum ist eine Klimaanlage im Büro ratsam?
  • Checkliste: So finden Sie das passende Klimagerät fürs Büro

Meine Empfehlungen für eine Klimaanlage im Büro

Je nach baulichen und finanziellen Möglichkeiten gibt es unterschiedliche Lösungsansätze für die Nutzung einer Klimaanlage im Büro und eine damit verbundene Produktivitätssteigerung im Sommer:

Festinstallierte Split-Klimaanlage

Die energieeffizienteste und nachhaltigste Lösung ist wohl der Einbau einer festinstallierten Split Klimaanlage. Durch die Aufteilung der Anlage in ein Innengerät und ein Außenteil arbeitet die Anlage nicht nur effizienter, sondern zugleich sehr leise. Sollten Sie die feste Installation einer Split-Klimaanlage planen, sollten Sie mit einem Fachbetrieb in Ihrer Umgebung sprechen.

Mobiles Split-Klimagerät

Diese Geräte sind, wie der Name schon sagt, mobil und müssen nicht fest installiert werden. Trotzdem bieten Sie die Vorteile eines zweiteiligen Gerätes (Energieeffizienz sowie geringe Lautstärke).

REMKO Lokales Raumklimagerät RKL 495 DC, silber (Split-Ausführung, Klimagerät für ca. 120m³, Kühlleistung 4,3 Kw, incl. Fernbedienung) 1616496
  • Kältemittelleitung, Gesamtlänge 3 m, trennbar durch Quick-Coupling-System
  • Integrierte Kondensatpumpe
  • Programmierbare 24 Std. Timer-Funktion, Luftaustritt mit Swing-Funktion
  • Speditionszustellung, bitte beachten Sie dazu die Details beim ausgewählten Verkäufer
  • Praktische Bedienelektronik mit digitaler Anzeige von Temperatur und Betriebszustand

Mobiles Klimagerät mit Abluftschlauch

Mobile Klimaanlagen sind die Allrounder. Der Anschaffungspreis ist vergleichsweise günstig und die Geräte sind in vielfacher Ausführung erhältlich. Da keine feste Installation notwendig ist und die Geräte aus einem Block bestehen (Monoblock) sind sie sehr flexibel von einem Büroraum in den nächsten zu schieben.

Angebot
Mobiles lokales Klimagerät Impuls 2.0+ | Räume bis 25 qm | Kühler und Entfeuchter | 7.000 BTU/h | Suntec Wellness
  • EFFIZIENTE KÜHLUNG : Das Impuls 2.0+ sorgt für eine angenehme Abkühlung bei hohen Temperaturen für Raumgrößen von bis zu 25 qm. Durch zwei Ventilationsstufen und maximaler Luftumwälzung wird die kühle Luft gleichmäßig im Raum verteilt. Auch optisch punktet das Gerät mit seiner neutralen weißen Farbe und passt daher farblich in jeden Raum ganz egal ob Schlafzimmer oder Büro.
  • ÖKOLOGISCH : Das Klimagerät zeichnet sich durch eine hohe Kühlleistung trotz geringem Stromverbrauch aus, es kann daher kostengünstig für den privaten Gebrauch genutzt werden. Das Kühlmittel ist dauerhaft verwendbar und muss nicht ausgetauscht werden.
  • 3 IN 1: Neben der leistungsstarken Kühlfunktion ist auch eine Entfeuchter -und Ventilationsfunktion integriert. Das Gerät kann somit das ganze Jahr über vielseitig zum Einsatz gebracht werden wie z.B. zu Hause als Wäschetrockner.
  • EINFACHE BEDIENUNG: Über das leicht verständliche LED-Display oder der praktischen Fernbedienung ist die Steuerung kinderleicht. Als weiteres Plus verfügt das Gerät über eine Temperatureinstellung, eine Timer-Funktion und einen Silent Slow Mode, um Ihren Alltag zusätzlich zu erleichtern.
  • HIGHLIGHTS/LIEFERUMFANG: Abluftschlauch mit Adaptern, Staubfilter, Fensterschiebeleiste, Drainageschlauch, Leichtlauf-Rollen, Fernbedienung (exkl. 2x AAA)

Mini Klimaanlage für jeden Arbeitsplatz

Eigentlich keine Klimaanlage, sondern sog. Luftkühler sind die aus Teleshopping und Co bekannten „Mini Klimaanlagen“. Die Geräte haben in der Regel eine Würfelform, besitzen einen Wassertank und arbeiten durch das Prinzip der Verdunstungskühle. Achtung, die Geräte sorgen zwar für einen Luftzug, die reale Raumtemperatur absenken können sie aber nicht.
Dafür sind sie günstig in der Anschaffung (um die 40€) und können an jedem Arbeitsplatz betrieben werden – oftmals sogar über einen USB-Anschluss.

3in1 Mini Air Cooler | 3 Geschwindigkeitsstufen | Stimmungsbeleuchtung | 700 ml Wassertank | Tischventilator | Ventilator | USB Ventilator | (Unicorn White)
  • Highlights: 3 in 1 Funktion: Luftkühler, Luftreiniger, Luftbefeuchtung 3 Geschwindigkeitsstufen 700 ml Wassertank 7 verschiedene Farben zur Stimmungsbeleuchtung Sehr leise Extrem niedriger Energieverbrauch bei hoher Kühlleistung Kühlleistung: max. 50 Watt Energiesparend Sehr leicht zu transportieren
  • Details: Stromversorgung, abnehmbares USB-Kabel Maße ca.: 16,5 x 17,5 x 17 cm (BxTxH) USB-Kabellänge: ca. 120 cm
  • "Sind Sie bereit für den Sommer...?!" Sagen Sie drückender Hitze und schlechter Luft den Kampf an... Dieser 3 in 1 Mini Air Cooler sorgt nicht nur für angenehme, kühle und frische Luft, sondern befeuchtet und filtert diese auch. Sie können dafür optional in den vorgesehenen Wassertank mit einer Kapazität von 700 ml Wasser einfüllen.
  • Dieser Air Cooler ist kompakt und handlich und somit perfekt fürs Büro, zu Hause usw.. geeignet. Des Weiteren lässt er sich durch seine Kompaktheit ganz einfach transportieren. Das Gerät hat 3 Leistungsstufen, sowie 7 verschiedene Farben zur Stimmungsbeleuchtung.
  • Der Air Cooler unterscheidet sich von herkömmlichen Ventilatoren dadurch dass die Luft nicht nur gekühlt wird, sondern auch befeuchtet und gereinigt wird um so das Raumklima zu verbessern. Betrieben wird der der Air Cooler mit einem USB-Kabel, aber natürlich können Sie diesen auch mit entsprechendem Adapter, so wie Sie Ihn an jedem Handy Ladegerät finden über das Stromnetz betreiben.

Wie setzt man eine Klimaanlage im Büro sinnvoll ein?

Die menschliche Leistungsfähigkeit ist bei einer Temperatur von 21 bis 22 Grad Celsius sowie einer Luftfeuchte um die 50 Prozent am höchsten. Demnach sollte jeder Arbeitgeber im eigenen Interesse bestrebt sein, diese Werte zu gewährleisten.

Grundsätzlich werden Klimaanlagen in Split-Gerät und in Monoblock-Anlagen unterteilt. Während Split-Gerät stets aus einem im Außenbereich zu installierenden Kompressor und einem oder mehreren innen befindlichen Klimamodulen bestehen, werden Monoblock-Geräte mobil im Raum platziert.

Eine Klimaanlage als Mittel zur Mitarbeiterzufriedenheit

Über 10% der befragten Arbeitnehmer mit Bürojob haben angegeben, dass eine Klimaanlage für den idealen Arbeitsplatz besonders wichtig ist.

Statistik: Wenn Sie an einen idealen Büroarbeitsplatz für sich selbst denken - was wäre Ihnen dabei besonders wichtig? | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Welcher Klimaanlagen-Typ ist sinnvoll? Monoblock oder Split-Gerät?

Sowohl Monoblock-Module als auch Split-Gerät weisen spezifische Vor- und Nachteile auf und haben ihre eigenen Anwendungsbereiche. Diese werden im Anschluss gegenübergestellt.

Was ist bei Monoblock-Geräten im Büro zu beachten?

Der große Vorteil von Monoblock-Klimageräten sind die flexiblen Einsatzmöglichkeiten. Das Modul lässt sich an jeder Stelle platzieren und betreiben. Empfehlenswert ist hierbei ein Gerät mit zwei Schläuchen zu wählen, wobei einer als Abluftschlauch fungiert und der zweite für die Frischluftzufuhr sorgen soll. Ist ein Wanddurchbruch nicht möglich, können die Schläuche durch das Fenster geführt und entsprechend fixiert sowie abgedichtet werden. Verfügt das Gerät über lediglich einen Abluftschlauch sollte für eine Frischluftzufuhr über das Fenster oder die Tür gesorgt sein, da andernfalls ein Unterdruck im Büro erzeugt wird, der sich negativ auf die Leistungsfähigkeit und das allgemeine Wohlbefinden auswirkt.

Bei der Entscheidung für ein Monoblock-Gerät sollte auf den Lautstärkepegel im Betriebsmodus sowie die Leistungsabgabe geachtet werden. Dadurch, dass sich der Kompressor im Gerät befindet und somit innerhalb des Büros betrieben wird, entstehen verhältnismäßig laute Geräusche. Dem kann entgegengewirkt werden, indem die Leistung des Gerätes sehr großzügig gewählt wird. Somit muss die Anlage nicht ständig unter Volllast laufen, wodurch der Geräuschpegel vermindert wird.

Es gibt zwei Arten von Monoblock-Klimageräten:

Klimageräte mit AbluftschlauchKlimageräte ohne Abluftschlauch
Klimageräte mit Abluftschlauch haben einen Abluftschlauch, mit Hilfe dessen die warme Abluft des Geräts direkt aus dem Raum befördert wird.
Die Effizienz ist wesentlich höher als beim Pendant ohne Abluftschlauch.
Klimageräte ohne Abluftschlauch (darunter fallen auch die meisten Luftkühler) sind nicht so effizient, wie die Pendants mit Abluftschlauch. Dafür können sie ohne jegliche Vorbereitung genutzt werden, es wird lediglich eine Steckdose benötigt.
AngebotBestseller Nr. 1
De'Longhi Pinguino PAC N82 Eco Silent - mobiles Klimagerät mit Abluftschlauch, leise Klimaanlage für Räume bis 80 m³, Luftentfeuchter, Ventilationsfunktion, 12h-Timer, 2,4 KW, 75 x 45 x 39,5 cm, weiß
  • Optimales Wohlfühlklima: Einzug warmer Raumluft durch einen Ventilator und Herunterkühlung durch ein geschlossenes Kältemittelsystem auf 20-22° C, intergrierter Staubfilter entfernt Pollen, Staub und kleinen Schmutzpartikel aus der Luft
  • Leise, kompakt und effizient: Verringerte Ventilationsgeschwindigkeit reduziert Lautstärke des Raumkühlers auf ein Minimum, mobil über Transportrollen, platzsparend, einsetzbar in Räumen bis 80 m³ Kann auch als vollwertiger Raumentfeuchter eingesetzt werden
  • Rückführung des Kondenswassers zur erneuten Kühlung in den Kühlkreislauf; automatisches Fehlerdiagnose-System; per Fernbedienung steuerbar
  • Verwendung des Kältemittels R290 (Treibhauspotenzial (GWP) 3 kgCO2 AQ), das als natürliches, ungiftiges Gas weder der Ozonschicht schadet noch einen nennenswerten direkten Einfluss auf den Treibhauseffekt hat
  • Lieferumfang: 1 x Pinguino PAC N82 ECO Silent in Weiß inkl. Abluftschlauch, Fernbedienung, Saugkopf, verlängerbarem Querträger, Laufrollensicherung und Abluftdüse für Fenster von De'Longhi
AngebotBestseller Nr. 2
Klarstein Skyscraper Ice - 4-in-1 mobiles Klimagerät: Luftkühler, Ventilator, Luftbefeuchter & Luftreiniger, 210 m³/h, Wassertank: 6 L, 30 Watt, Oszillation, Ionisator, Timer, Fernbedienung, schwarz
  • STILVOLL: Vierfach erfrischend im stilvollen Lüftungsturm: Der Klarstein Skyscraper Ice 4-in-1 Luftkühler versorgt dich punktgenau mit 4-in-1-Effizienz als Ventilator, Luftkühler, Luftreiniger und Luftbefeuchter mit einer kühlen Brise.
  • KRAFTVOLL: Mit einem kraftvollen Luftdurchsatz von 210 m³/h versetzt der Klarstein Skyscraper Ice als Ventilator träge Sommerluft in Bewegung und erzeugt eine angenehme Brise in drei Geschwindigkeiten. In Kombination mit der Luftkühler-Funktion wird der Luftstrom zusätzlich angenehm gekühlt.
  • WASSERTANK: Dafür wird Wasser aus dem 6 Liter großen Tank über einen Wabenfilter verdunstet. Das entzieht der hindurchströmendem Luft auf natürliche und äußerst energiesparende Weise Wärme – der Luftstrom wird zur angenehm kühlen Brise und erfrischt punktgenau.
  • KÜHLAKKUS: Zwei austauschbare Kühlakkus für den Wassertank senken auf Wunsch die Temperatur zusätzlich für noch mehr Erfrischung. Dadurch ist der Klarstein Skyscraper Ice nicht nur im Sommer ein willkommener Helfer: Als Luftbefeuchter sagt er im Winter trockener Heizungsluft den Kampf an.
  • OSZILLATION: Für einfaches Befüllen, Reinigen und Entleeren kann der Wassertank komplett entnommen werden. Soll mehr als eine Person erfrischt werden, können separat vertikale und horizontale Oszillation aktiviert werden, um den Luftstrom wandern zu lassen.
Bestseller Nr. 3
Comfee MPPH-07CRN7 Mobiles Klimagerät, 1100 W, 230 V, weiss, 34,5 x 35,5 x 70,3cm (BTH)
  • Comfee Mobiles Klimagerät MPPH-07CRN7: 3-in-1 Klimaanlage mit Abluftschlauch, Kühlen&Entfeuchten&Ventilieren, 7000 BTU, 2. 0kW, für Räume ca. 70m³(25㎡)
  • Energieeffizienzklasse A: Gleichstrom-Invertertechnologie und hocheffizienter Kompressor reduzieren den Stromverbrauch und sparen die Energie. Das Energieeffizienz-Verhältnis der Klimaanlage (EER) liegt bei 2, 8. 8% höher als bei Modellen der gleichen Energieeffizienzklasse.
  • Geräuscharm: Dank des niedrigen Schallleistungspegels (nur 63 dB) eignet sich das Gerät für den Einsatz in Schlafräumen.
  • es Kältemittel R290: R290 ist ein natürliches und es Kältemittel. Es besitzt kein Ozonabbaupotenzial, nur ein geringes Treibhauspotenzial (GWP) und arbeitet energiesparend und effizient.
  • Patentierte Kühltechnologie: Dank der patentierten Kühltechnologie, die das Kondenswasser zur Kühlung des Kompressors nutzt, wird kein zusätzlicher Wassertank benötigt. Die mobile Klimaanlage liefert eine konstante und energieeffiziente Leistung, selbst bei einem Dauerbetrieb unter unterschiedlichsten Feuchtigkeitsbedingungen.

Was ist bei Split-Geräten im Büro zu beachten?

Im Gegensatz zu Monoblock-Anlagen verursachen Split-Geräte weniger Lärmemissionen. Das liegt darin begründet, dass die Geräusche im Außenmodul erzeugt werden. Im Inneren des Büros findet lediglich die Steuerung und Verteilung des Luftstromes statt. Das sorgt für eine angenehme und entspannte Arbeitsatmosphäre.


Außen: Lärmemissionen
Innen: Nur Verteilung der gekühlten Luft und Steuerung
Daher: Geringe Geräuschentwicklung im Büro bei Split-Klimaanlagen

Zudem kann die Strömungsrichtung der Frischluft bei Split-Gerät bereits bei der Montage des Ausströmers im Sinne der Mitarbeiter beeinflusst werden. Bei Monoblockanlagen sind einige Mitarbeiter häufig intensiveren und somit unangenehmeren Luftströmungen ausgesetzt.

Der Montageaufwand bei Splitanlagen ist allerdings höher als bei den mobilen Varianten. Deshalb müssen neben den Kosten auch die rechtlichen Fragen geklärt sein. Aufgrund von Eigentumsverhältnissen dürfen nicht in jedem Büro problemlos die Wände durchbrochen werden.

Welche Klimaanlage ist für das Büro zu empfehlen?

Beim Vergleich von Vor- und Nachteilen sind Split-Gerät eindeutig den Monoanlagen vorzuziehen. Angefangen bei einer höheren Effizienz, über die geringere Lärmbelästigung bis hin zur idealeren Positionierung der Geräte bieten Sie eine Vielzahl von Vorteilen. Zudem können an ein Außenmodul mehrere Luftverteiler angeschlossen und somit mehrere Räume klimatisiert werden.

Diese Empfehlung gilt jedoch nur, wenn die bauliche Installation einer solchen Anlage möglich ist (rechtlich und vom Inbestitionsvolumen her).

Für kleinere Unternehmen kann hingegen ein Monoblockgerät empfehlenswert sein. Die flexibleren Einsatzmöglichkeiten aufgrund der kompakten Bauweise verbunden mit dem fehlenden Montageaufwand sind durchaus Vorzüge bei dieser Art von Klimaanlagen.

Gibt es ein Recht auf eine Klimaanlage im Büro?

Die schlechte Nachricht zuerst: Der Arbeitgeber ist nicht verpflichtet eine Klimaanlage zu installieren. So ist er zwar angehalten je nach Höhe der Raumtemperatur Maßnahmen zu ergreifen. Doch in welcher Form er dieser Pflicht nachkommt bleibt ihm weitgehend selbst überlassen.

Der Arbeitgeber ist NICHT verpflichtet, eine Klimaanlage zu installieren.

Übersteigt die Temperatur im Büro die Marke von 26 Grad, so sollte der Arbeitgeber aktiv werden. Mit Sonnenschutzmaßnahmen an den Fenstern ist dem aber bereits Genüge getan. Rechtlich in die Pflicht zu nehmen ist das Unternehmen erst ab einer Innentemperatur von 30 Grad Celsius. Neben dem Bereitstellen von kühlen Getränken können auch Ventilatoren oder Jalousien installiert werden.

Selbst bei einer Überschreitung der 35 Grad Marke ist die Installation einer Klimaanlage nicht verpflichtend. Der Gesetzgeber geht lediglich davon aus, dass in einem Büro bei derart hoher Temperatur nicht mehr gearbeitet werden kann.

Checkliste: So finden Sie die richtige Klimaanlage fürs Büro

Ist die Entscheidung für die Anschaffung einer Klimaanlage gefallen, stellt sich die nächste Frage: Wo bekomme ich ein passendes Gerät samt Bauleistungen, welches perfekt an mein Büro angepasst ist? Recherchen im Internet führen zu Unternehmen, welche sich auf Planung und Ausführung von Klimaanlagen für Objekte verschiedener Größen spezialisiert haben.

Eine gute und oft preiswertere Alternative sind lokale Händler, die gern persönlich vorbeikommen, um die räumlichen Gegebenheiten aufzunehmen und ein persönliches Angebot zu erstellen.

Der geringste Aufwand entsteht, wenn man auf lokale mobile Klimageräte zurückgreift, die ohne jeglichen Aufwand aufgestellt werden können.

Fazit

Sollten es die baulichen sowie finanziellen Gegebenheiten ermöglichen, so sollte idealerweise in ein Split-Gerät investiert werden. Die Mitarbeiter werden es danken, sobald der Sommer in Sicht ist und die Temperaturen wieder steigen.

Ein kleines Video, über die Lautstärke von Klimaanlagen (z.B. im Büro):

Letzte Aktualisierung am 16.07.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.