Eine mobile Klimaanlage für Wohnwagen und Wohnmobil – was muss ich beachten?

[Gesamt:2    Durchschnitt: 4/5]

Wohnwagen und Wohnmobile stellen eine optimale Lösung für alle Freigeister da, die gerne auf unabhängig und ungezwungen auf Reisen gehen. Auch für den Familienurlaub kann sich ein Wohnmobil perfekt eignen. Doch besondere Extras wie eine Klimaanlage sind in vielen Modellen gar nicht standardmäßig verbaut. Damit Sie aber an heißen Tagen trotzdem Ihren Aufenthalt (und Urlaub!) in Ihrem Gefährt genießen können, gibt es die Einsatzmöglichkeit einer mobilen Klimaanlage. Was Sie hierzu alles wissen sollten und worauf Sie achten sollten, erfahren Sie anschließend.

Warum Sie eine mobile Klimaanlage in einem Wohnwagen verwenden sollten

Wenn Sie stolzer Besitzer eines Wohnwagens oder Wohnmobils sind, dann wissen Sie um den Fakt, dass bei vielen Modellen Klimaanlagen nicht zum Standard gehören. Der nachträgliche Einbau einer fest installierten Klimaanlage würde Sie zudem meist teuer zu stehen kommen und auch dann viel Platz beanspruchen, wenn Sie diese gar nicht benötigen. Mit einer mobilen Klimaanlage hingegen haben Sie die Möglichkeit, diese nur dann mit auf Reisen zu nehmen, wenn Sie auch wirklich eingesetzt werden soll. Des Weiteren können Sie so ein Modell sogar innerhalb Ihrer eigenen vier Wände nutzen, falls im Hochsommer die Hitze unerträglich werden sollte. Preislich gesehen ist ein mobiles Gerät natürlich auch wesentlich günstiger in der Anschaffung, als ein Gerät, welches zur festen Montage vorgesehen ist. Günstigste mobile Klimaanlagen können Sie bereits ab etwa 100 Euro bekommen.

Angebot
Klarstein Klimamobil • Wohnmobil-Klimaanlage • Split-Klimaanlage • zum Kühlen, Heizen und Entfeuchten • 2,5 kW Kühl- und 2,2 kW Heizleistung • 4 Stufen • Deckenleuchte • Oszillationsfunktion • weiß
  • INTEGRIERTE LAMPE: Die Dach-Klimaanlage enthält zusätzlich eine integrierte Lampe für zusätzliches Licht. Für die volle Kontrolle über die Klimaanlage wird ganz bequem über das Bedienpanel am Innengerät oder mit der beiliegenden Fernbedienung gesteuert.
  • WUNSCHTEMPERATUR: Die erfrischende Split-Klimaanlage mit integrierter Deckenleuchte ist für alle Belange gerüstet. Die gewünschte Wohlfühlatmosphäre kann in 1 °C Schritten zu Wunschtemperaturen zwischen 16 und 30 °C gewählt werden.
  • INKL. MONTAGEMATERIAL: Der Klarstein Klimamobil RV-Air-Conditioner eignet sich zur Montage auf Dachöffnungen von 356 x 356 mm und Dächern mit einer Dicke von 30 bis 80 mm. Das notwendige Montagematerial ist im Lieferumfang direkt mitenthalten.
  • ZUVERLÄSSIG: Ganz egal wie das Wetter wird, mit der Klarstein Klimamobil Caravan-Klimaanlage herrschen im Wohnwagen immer angenehme Temperaturen. Ganz gleich ob Kühlen oder Heizen, Frischluftzufuhr oder Luftentfeuchtung, das Splitgerät ist gerüstet.
  • MULTIFUNKTIONAL: Nutzen Sie den Heiz- oder Kühlmodus, den Ventilator mit 3 Geschwindigkeiten und Automodus, die zuschaltbare Oszillation zur besseren Durchlüftung des Wohnmobils sowie verschiedene Timer-Funktionen, um das Gerät individuell anzupassen.

Größe, Gewicht und Leistung

Auch bei Wohnwagen und Wohnmobilen gibt es Höchstgrenzen, was das zulässige Gesamtgewicht betrifft. Sie sollten daher schon direkt bei Ihrem Kauf auf das Gewicht des mobilen Gerätes achten. Sollten Sie zu viel Gewicht mit sich führen, kann das am Ende zu einer empfindlichen Geldstrafe führen. Wenn Sie also schon ausreichend Gewicht in Ihrem Gefährt haben, können Sie die mobile Klimaanlage auch immer noch in Ihrem Auto unterbringen. Ebenfalls ein wichtiges Kaufkriterium sind die Abmessungen des gewünschten Modells. Haben Sie ohnehin schon sehr wenig Platz in Ihrem Wohnmobil oder Wohnwagen, dann wählen Sie direkt von Anfang an ein Gerät mit einem möglichst geringen Platzverbrauch auswählen. 

Wie sieht das mit der Abluft aus?

Bei mobilen Klimaanlagen sind Abluftschläuche in der Regel standardmäßig integriert, damit die produzierte Abluft auch entsprechend abgeleitet werden kann. Bei einem Wohnwagen haben Sie die Möglichkeit, den Abluftschlauch aus dem Fenster zu hängen. Das hat jedoch wiederum zur Folge, dass auch unerwünschte Insekten und warme Luft den Weg in das Gefährt finden können. Alternativ können Sie für den Abluftschlauch ein Loch in den Boden des Gefährtes bohren, eventuell gut versteckt unter einer Sitzbank. So müssen Sie zur Abführung der Abluft weder Türen noch Fenster dauerhaft geöffnet haben.

Die Geräuschentwicklung von mobilen Klimaanlagen

Wer gerne campen geht, der weiß, dass gerade auf Campingplätzen der nächste Nachbar sich meist in unmittelbarer Nähe befindet. Die Geräuschentwicklung Ihrer mobilen Klimaanlage ist daher sehr wichtig, damit es nicht regelmäßig zu Streitigkeiten mit anderen Campern kommt. Testen Sie daher beim Kauf die Lautstärke des Modells bei Höchstleistung. Zudem können Sie ein bisschen Lautstärke einbüßen, wenn Sie das Gerät z.B. auf weiche und dicke Gummimatte stellen. 

1,5 KG leichter Luftkühler Verdunstungskühler Klimagerät Wohnwagen Caravan Wohnmobil Camping Boot Reisemobil
  • Spannungsversorgung: 12, 24 und 210-240 Volt möglich
  • incl. externem, faltbaren Tank für Langzeitnutzung
  • ruhigere, leistungsstarker und feuchtigkeitsfester Ventilator mit 70,000 Stunden Lebensdauer
  • Maße: 240 x 220 x 220 mm großes Leichtgewicht mit nur 1,5 kg
  • Stromverbrauch nur 0,7 Ampere (8 Watt) bis max 1,7 Ampere (21 Watt)

Mobile Klimaanlagen und das Thema „Strom“

Bevor Sie sich endgültig für ein Modell entscheiden, dürfen Sie auch das letzte Kriterium nicht außer Acht lassen, das Thema „Strom“ und Energieverbrauch.
Häufig werden auf Campingplätzen nur Stromanschlüsse zwischen vier und sechs Ampere angeboten, weshalb Sie dringend auf die Leistung des Gerätes achten müssen. Ist zu viel Leistung vorhanden, wird Ihnen wahrscheinlich, wegen den hohen Einschaltströmen, immer wieder die Sicherung herausfliegen. Hierzu können Sie auch Anlaufstrombegrenzer oder auch Einschaltstrombegrenzer anwenden, denn diese grenzen den Wert beim Einschalten so ein, dass die Sicherung unberührt bleibt. Natürlich kommt es durch den Einsatz von mobilen Klimaanlagen auch zu Kosten für den Strom. Diese können Sie ganz leicht selber ermitteln, indem Sie die Leistung pro Stunde, also z.B. 1,8 kW mit dem vorherrschenden Strompreis für eine Kilowattstunde multiplizieren. Durch diese Rechnung lässt sich der Betrag für eine Betriebsstunde errechnen.

Eine mobile Klimaanlage im Wohnwagen? Weitere Infos auch im Video:

Im Video: Dach- oder Staukasten Klimageräte?